Lektorat, Korrektorat


Westfeld Basel
Gemeinschaftlich wohnen, arbeiten, leben

Stadtentwicklung muss einer Vielzahl von scheinbar widersprüchlichen Anforderungen gerecht werden. Das Projekt ‹Westfeld› zeigt, dass Lebensqualität und verdichteter Wohnraum einander nicht ausschliessen müssen. Die Baugenossenschaft ‹wohnen&mehr› hat im Nordwesten von Basel einen Impuls für die Genossenschaftsbewegung und den zukunftsgerichteten Wohnungsbau ausgelöst, der soziale, ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit vereint. In wenigen Jahren wuchs ein familienfreundliches, lebendiges Stück Stadt, bestehend aus individuellen und gemeinschaftlichen Wohnmodellen, vernetzt mit öffentlichen Freiräumen. Auf einer Fläche von über 35‘000 Quadratmetern entstanden mehr als fünfhundert Wohnungen in Neubauten und im umgenutzten Felix Platter-Spital, ergänzt durch Gewerbe- und Quartiernutzungen, Dienstleistungen wie Kinderbetreuung und Seniorenbegleitung, Quartierarbeit und Gastronomie. Alle zusammen machen ‹Westfeld› zu einem Ort der Begegnung und des Austausches.

Tilo Richter und Judith Bertram-Kaufmann zeichnen die Strategien, Prozesse und Ergebnisse nach und werfen einen Blick auf neue Wohn- und Lebensqualitäten für Jüngere und Ältere, für kleine und grosse Familien. Reich bebildert, angereichert mit zahlreichen Grundrissen, Faktensammlungen und Interviews, berichtet die Publikation vom Wandel eines ehemaligen Spital-Areals in einen attraktiven Stadtteil und zeigt, wie in Zukunft gelebt und gearbeitet werden kann.


Baugenossenschaft wohnen&mehr
136 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Grundrisse und Pläne, broschiert (Gestaltung: Atelier Nord, Basel; Texte: Judith Bertram-Kaufmann und Tilo Richter; Lektorat: Claus Donau; Lithografie, Druck und Bindung: Gremper AG, Basel). Basel 2024